Ehemaligentreffen des KdE in Kassel

Ein Beitrag von Kirsten Meth

Vertraut den neuen Wegen

Schon bei der Einladung wurde sichtbar, dass das diesjährige Ehemaligentreffen des KdE (Kreis der Ehemaligen) anders werden würde als die Treffen davor: Unter dem Motto „Vertraut den neuen Wegen“ und mit den Worten „Tradition ist nicht das Halten der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme“, wurden Ehemalige von Sekretärsschule, CVJM-Kolleg und CVJM-Hochschule Mitte Januar zum Ehemaligentreffen nach Kassel eingeladen.

Ehemalige der CVJM-Hochschule trafen sich in Kassel

Knapp 30 von ihnen kamen zusammen, um sich über die Zukunft der Ehemaligenarbeit auszutauschen.

Das Wochenende begann am Freitagabend mit einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem bunten Abendprogramm. Zum Ausklang des Abends durfte natürlich ein Besuch in der Pinte nicht fehlen.

Am Samstag beschäftigten sich die Teilnehmenden intensiv mit der Tradition und Zukunft der Ehemaligenarbeit: Sowohl Ursel Luh-Maier, Direktorin der Kolleg-Fachschulausbildung an der CVJM-Hochschule, als auch Prof. Dr. Stefan Jung, Kanzler der CVJM-Hochschule, informierten die Ehemaligen über aktuelle Entwicklungen an der CVJM-Hochschule, die „Hochzeit“ von CVJM-Kolleg und CVJM-Hochschule und die sich daraus ergebende neue Organisationsstruktur.

Sven Holtkamp und Carsten Korinth, Absolventen

Aktuelle Studierende berichteten davon, was sie momentan bewegt und was sie sich von der künftigen Ehemaligenarbeit erhoffen. Danach wurden die Ehemaligen selbst aktiv. Im Rahmen eines Workshops erarbeiteten sie Ideen einer innovativen und relevanten Ehemaligenarbeit: Welche Themen sind zukünftig bedeutend? Welche Inhalte und Programme müssten dementsprechend konzipiert werden? Was sind die „Schätze“ der bisherigen Tradition, die es zu bewahren gilt?

Vom Mittagessen gestärkt, galt es am Samstagnachmittag die Mitgliederversammlung abzuhalten und über die Konstitution einer gemeinsamen Ehemaligenarbeit für alle unter dem Dach der CVJM-Hochschule stattfindenden Studien- und Ausbildungsgänge abzustimmen. Konstruktive Gespräche und Diskussionen füllten den Nachmittag.

Kurz vor dem Abendessen stand die Entscheidung fest: Die Arbeit des KdE, der aus der Eigeninitiative ehemaliger Kolleg-Studierender entstanden ist, und die Arbeit der Alumni-Initiative, der Ehemaligenarbeit der Absolventinnen und Absolventen der CVJM-Hochschule, werden fortan – auch als Reaktion auf die Hochzeit von CVJM-Kolleg und CVJM-Hochschule – zusammengeführt und gestalten als ein„Alumni-Netzwerk“ die Ehemaligenarbeit für die Absolventinnen und Absolventen aller unter dem Dach der CVJM-Hochschule stattfindenden Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kreativer Abend mit Beiträgen der aktuellen Studierenden

Erleichtert von der getroffenen Entscheidung ließen sich die Ehemaligen im Anschluss an das Abendessen bei einem kreativen Abend von den vielfältigen Darbietungen aktueller Studierender begeistern. Mit einem Gottesdienst am Sonntagmorgen, bei dem Hansjörg Kopp, Generalsekretär des CVJM-Deutschland, zum Thema „Vertraut den neuen Wegen“ predigte, und dem Dank langjährig engagierter Ehemaliger endete ein ereignisreiches Wochenende in Kassel, bei dem es gelungen ist, eine gemeinsame Form zu finden, die Flamme der Ehemaligenarbeit weiterzugeben.

Kirsten Meth, Absolventin der CVJM-Hochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)