Die Refo.Box: praktische Hilfe für die Ortsarbeit

In Teil vier unserer kleinen Reihe zum Reformationsjubiläum geht es um die Refo.Box.

Ein Bericht von Johannes Nehlsen

Die Refo.Box hatte das Ziel, dass junge Menschen in den CVJM-Ortsvereinen ihre eigenen Erfahrungen mit den zentralen Entdeckungen der Reformation machen.

Die Refo.Box

Mit über 650 verkauften Exemplaren und einem guten Feedback der Nutzenden konnte dieses Ziel erreicht werden. So kam die Box sowohl in vielen CVJM-Ortsvereinen als auch in Kirchengemeinden und anderen Werken zum Einsatz.

Die Zusammensetzung und die Arbeit im Refo.Box-Team war ein gelungenes Beispiel für ein gemeinsames Arbeiten von Bundes-, Landes- und Ortsebene im CVJM. Zudem waren mit Church-Night und netzwerk-m zwei Partner im Boot. Es war darüber hinaus das erste Produkt dieser Art, das komplett durch unseren Grafiker im CVJM Deutschland gestaltet wurde.

Eine der Karten aus der Refo.Box

Einige Feedbacks von Nutzerinnen und Nutzern der Refo.Box:

„Die Struktur war sehr übersichtlich. Für neue Impulse perfekt.“

„Toll und modern aufbereitet!“

„Wir haben aufgrund der Box unser Thema der diesjährigen Rüste zu den vier Soli gemacht.“

„Ich find’s gut, dass die Refo.Box für verschiedene Altersgruppen mit verschiedenen geistlichen Hintergründen gedacht ist. Da konnte ich mir für alle meine Gruppen etwas rausgreifen.“

Ein Restbestand an Refo.Boxen ist noch über den Online-Shop des CVJM Deutschland zu erwerben: www.refobox.de

Johannes Nehlsen, Projektreferent Reformationsjubiläum 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)