Prof. Dr. Wilhelm Eppler wird verabschiedet und erhält Goldenes Weltbundabzeichen

22 Jahre Multiplikator für theologische Bildung

Prof. Dr. Wilhelm Eppler bei seiner Verabschiedung

Am 29. Juni wurde Pfarrer Prof. Dr. Wilhelm Eppler feierlich aus seinem Dienst als Professor an der CVJM-Hochschule verabschiedet. Wilhelm Eppler war seit 1995 Dozent am CVJM-Kolleg und seit ihrer Gründung 2009 Professor an der CVJM-Hochschule. Er kehrt zurück in die württembergische Landeskirche.

Zur Verabschiedung waren neben der Studierendenschaft und dem Kollegium der CVJM-Hochschule viele ehemalige Studierende und Weggefährten sowie Mitarbeitende des CVJM Deutschland gekommen. Auf ganz unterschiedliche Art und Weise gaben sich die verschiedenen Festredner die Ehre: Rektor Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt hieß alle herzlich willkommen und wünschte der Feierstunde einen gesegneten Verlauf.

Benjamin Nitsche sang wortwörtlich ein Loblied auf Wilhelm Eppler, probierte sich an dessen Markenzeichen, dem markanten schwäbischen Akzent und erntete dafür viel Applaus. Ursel Luh-Maier hatte ein Quiz über Wilhelm Eppler vorbereitet, dass Aufschluss über Vorlieben und Abneigungen des scheidenden Professors gab.

Johanna Weddigen übergibt Wilhelm Eppler die Ehrenmitgliedschaft in der Alumni-Initiative der CVJM-Hochschule

Johanna Weddigen durfte Wilhelm Eppler feierlich die Ehrenmitgliedschaft in der Alumni-Initiative der CVJM-Hochschule übergeben.

Wilhelm Eppler selbst brachte es zu Beginn seiner Rede auf den Punkt: „Das wichtigste an der CVJM-Hochschule, das sind Sie, liebe Studierende.“

Prof. Dr. Wilhelm Eppler verabschiedet sich

Es sei ihm daher immer ein Anliegen gewesen, die ihm anvertrauten jungen Menschen von Jesus Christus zu begeistern und ihnen so den Weg als echte Christenmenschen zu ebnen. „Deshalb ist es so wichtig, dass sich Theologie und Soziale Arbeit an der CVJM-Hochschule weiterhin ergänzen“, so Eppler zum Abschluss.

In ihrer anschließenden Laudatio auf Wilhelm Eppler beschrieb ihn Prorektorin Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker als leidenschaftlichen Theologen und Prediger, der eindrücklich von einem menschenfreundlichen Gott erzählt:

Prorektorin Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker lobt das Engagement Wilhem Epplers

„Du bist außerdem ein hervorragender Wissenschaftler, der mit dem Gegensatzpaar Bildung und Fundamentalismus zwei sich diametral gegenüberstehende Themen zusammenbringt“, lobte sie.

Der Generalsekretär des CVJM Deutschland Hansjörg Kopp unterstrich in seinem Grußwort den bleibenden Eindruck, den Wilhelm Eppler hinterlassen wird: „Du hast als von Jesus Christus begeisterter Mensch in den vergangenen 22 Jahren hier als Multiplikator gewirkt.“

Generalsekretär Hansjörg Kopp überreicht Prof. Dr. Wilhelm Eppler das Goldene Weltbundabzeichen

Damit überreichte er Wilhelm Eppler das Goldene Weltbundabzeichen und drückte damit Dank und Anerkennung für dessen Engagement aus.

Hintergrund:

Das goldene Weltbundabzeichen gibt es seit 1881 und fasst die geistlichen Schätze des CVJM zusammen. Fünf Kontinente symbolisieren die Verbundenheit für die weltweite CVJM-Arbeit, die in über 128 Ländern geschieht.

In der Mitte steht der Name Jesus und erinnert Mitarbeitende daran, dass allein Jesus Christus ihre Mitte, ihr Grund und ihre Stärke ist.

Daneben zeigt das Weltbundabzeichen die aufgeschlagene Bibel mit dem Leitwort des weltweiten CVJM aus Johannes 17, Vers 21, dem Hohepriesterlichen Gebet: „Auf dass sie alle eins seien.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)