„AONACHD“ – Generalversammlung des YMCA Europe in Edinburgh

In diesem Jahr beherbergte der YMCA Scotland vom 27. bis 30. April die Generalversammlung des YMCA Europe in Edinburgh. Über 100 Delegierte aus 26 Mitgliedsverbänden Europas, sowie Gäste aus dem YMCA Canada und USA trafen sich unter dem Thema „AONACHD“, dem gälischen Begriff für Unity/Einheit.

Die Teilnehmenden an der Generalversammlung des YMCA Europe in Schottland

Das Format und der Inhalt folgten dem neuen Strategieplan des YMCA Europe. Neben Grundsatzfragen und Präsentationen der Aktivitäten aus den einzelnen Verbänden wurden auch Best Practice Beispiele vorgestellt.

So berichtete Colin MacFarlane (National Programme Manager – Plusone YMCA Scotland) von PLUSONE, einem Mentoringprogramm für Jugendliche im Alter zwischen acht und 14 Jahren, die von Mentoren aus ihren Kommunen begleitet werden. Ziel ist der Aufbau einer positiven vertrauensvollen Beziehung zu den jungen Leuten, um ihnen dann Fertigkeiten und Wissen zu vermitteln, damit sie informiert Entscheidungen treffen können.

Der YMCA England & Wales stellte das Projekt I AM WHOLE vor. Das Stigma, das Jugendlichen mit seelischen Erkrankungen anhaftet und im täglichen Leben häufig schwieriger zu bewältigen ist als die eigentliche Erkrankung, konnte durch die Jugendlichen mit Hilfe dieses Projektes gemeinsam thematisiert und diskutiert werden.

Die deutsche Delegation

Der YMCA Armenien und Bergkarabach arbeiten zusammen im Projekt „Peace Maker“. In gemeinsamen Freizeiten werden Jugendliche der unterschiedlichen verfeindeten Bevölkerungsgruppen aus Georgien, Bergkarabach und Armenien zusammengebracht, um sich kennenzulernen, Vorureile ab- und Verständnis füreinander aufzubauen.

Neben der inhaltlichen Arbeit war der Theaterabend mit dem Stück „SOUL IN THE MACHINE“, das auf dem Leben von George Williams (Gründer des YMCA) basiert, ein kultureller Höhepunkt des Treffens. Das Stück zeigte deutlich, wie George Williams als junger Mann vom Land nach London kam, in eine Stadt qualmender Schornsteine, hunderter von Fabriken und ausgesprochen hartem Leben für die arbeitende Bevölkerung. Abgestoßen von dem abstumpfenden seelen-tötenden Rhythmus des Arbeiterlebens, versuchte er einen Platz zu schaffen, an dem die Geschundenen sich regenerieren und Gott begegnen konnten.

Im Jahr 2019 feiert der YMCA Europe den 175. Geburtstag des YMCA (Gründung des ersten CVJM durch George Williams) mit einem speziellen Event vom 3. bis 7. August in London.

Volker Kamin wird von Peter Posner, Präsident des World YMCA, und Ed Eggink in den Ruhestand verabschiedet

Im Rahmen des schottischen Abschlussabends wurde Volker Kamin für seine jahrelange Sportarbeit und Mitarbeit im YMCA Europe geehrt. Peter Posner (Präsident der World Alliance of YMCAs), Mike Will (Präsident YMCA Europe) und Juan Simoes Iglesias (Generalsekretär) würdigten sein hervorstechendes Engagement.

Nach arbeitsreichen, inspirierenden und motivierenden Tagen gingen wir in dem Wissen auseinander, dass wir alle an der gleichen guten Sache arbeiten und der Begriff UNITY keine leere Phrase ist.

Hariolf Schenk, Mitarbeiter in der European Scout and Jungschar Group (ESG)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)