CVJM stellt Stipendien für Fresh X-Weiterbildung zur Verfügung

Pioniere bei neuen Ideen für die Gemeindearbeit unterstützen

Das Ziel von Fresh X ist es, innovative Ausdrucksformen von Gemeinde zu finden – besonders für Menschen, die wenig mit dem christlichen Glauben zu tun haben. Dazu braucht es mutige Menschen: sogenannte Pioniere!

Pioniere, die vorangehen, Neues wagen und unkonventionell denken.

Katharina Haubold (CVJM-Hochschule, v. l. n. r.), Jürgen Baron (Vorsitzender der Projektgruppe Fresh X im CVJM) und Lena Niekler (CVJM-Hochschule) ermutigen CVJM-Mitarbeitende zur Teilnahme an der Weiterbildung

Um solche Initiativen zu fördern, entwickelte die CVJM-Hochschule mit dem Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung (IEEG) in Greifswald und dem deutschen Fresh X-Netzwerk eine brandneue Weiterbildung. Sie wird im September starten.

Die Projektgruppe Fresh X im CVJM Deutschland unterstützt diese Weiterbildung für Pioniere in Kirche, Mission und Gesellschaft. Deswegen ermöglichen sie dafür Stipendien von bis zu 1.000 Euro.

„Wir wünschen uns, dass es auch im CVJM von Fresh X inspirierte Aufbrüche und Initiativen gibt und investieren gerne in Menschen, die sich auf diesen Weg machen möchten“, sagt Jürgen Baron, Generalsekretär der AG der CVJM und Vorsitzender der Projektgruppe Fresh X.

Interessierte aus dem CVJM können sich um ein Stipendium bewerben, das einige Mitgliedsverbände des CVJM Deutschland zur Verfügung stellen. Voraussetzung für die Bewerbung ist die aktive Mitarbeit bzw. Anstellung in einem CVJM in Deutschland.

Bewerbungen für das Stipendium können mit einem kurzen Motivationsschreiben und persönlichem Werdegang (max. 1 DIN-A4-Seite) bis zum 27. April 2017 an Lena Niekler (email hidden; JavaScript is required) geschickt werden. Eine spätere Bewerbung ist unter Umständen möglich.

Fresh X

Fresh X

Über die Vergabe entscheidet die Projektgruppe Fresh X im CVJM. Rückfragen zum Stipendium können an Jürgen Baron (email hidden; JavaScript is required) gerichtet werden.

Die Weiterbildung umfasst drei fünftägige Präsenzwochen (Montag bis Freitag) und drei Wochenenden verteilt über einen Zeitraum von knapp zwei Jahren. Die besondere Lerngemeinschaft, wird von den unterschiedlichsten geistlichen Hintergründen und beruflichen Tätigkeiten der Teilnehmenden geprägt sein.

Im Rahmen der Weiterbildung werden die Teilnehmenden angeleitet, ein eigenes innovatives Projekt zu entwickeln. So wird die Weiterbildung auch ein großer Gewinn für die Gemeinden, Vereine und Werke, welche Mitarbeitende entsenden. Eine zusätzliche finanzielle Unterstützung durch Anstellungsträger ist deshalb auf jeden Fall wünschenswert.

Mehr Infos dazu unter www.cvjm-hochschule.de/pionier.

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Florian Karcher, Leiter des Instituts für missionarische Jugendarbeit, CVJM-Hochschule, und Leiter des Bereiches Fresh X an der CVJM-Hochschule

email hidden; JavaScript is required

0561/3087-528

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)