Ehrenamt ist für die Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten der CVJM-Hochschule Ehrensache

Gestern war der Internationale Tag des Ehrenamtes.

Auch die Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten der CVJM-Hochschule engagieren sich neben ihrem Studium ehrenamtlich in verschiedenen Einrichtungen:

Logo Deutschlandstipendium

Logo Deutschlandstipendium

Ob Naturschutz, Sport, soziales oder politisches Engagement: Jährlich am 5. Dezember würdigt der „Internationale Tag des Ehrenamtes“ die Millionen freiwilligen Helferinnen und Helfer weltweit, die durch ihr Engagement in den verschiedensten Bereichen einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt leisten.

Für viele der 27 Deutschlandstipendiatinnen und Deutschlandstipendiaten der CVJM-Hochschule ist ihr Ehrenamt Ehrensache: Die jungen Talente zählen nicht nur zu den Besten ihres Fachs, sondern sie setzen sich neben ihrem Studium auch für das Gemeinwesen ein.

Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten geben in ihrer Freizeit Sprachunterricht für Geflüchtete, gestalten Ferienprogramme für Kinder oder organisieren Sportkurse. Sie rufen eigene Initiativen ins Leben oder sind für gemeinnützige Organisationen tätig. Mit ihrem Engagement übernehmen die Macherinnen und Vordenker von morgen schon heute Verantwortung und vollbringen auch außerhalb des Hörsaals Erstaunliches.

Diese Leistung erkennen der Bund, private Förderer und die teilnehmenden Hochschulen gemeinsam mit dem Deutschlandstipendium an. Denn neben hervorragenden Noten wird bei der Vergabe auch der persönliche Einsatz berücksichtigt – wie etwa die Ausübung eines Ehrenamts.

Eine Umfrage zeigt, dass sich 2014 bundesweit rund Dreiviertel aller Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten engagierten. Neben der finanziellen Unterstützung eröffnet die Förderung den Studierenden Freiräume, die viele von ihnen nutzen, um sich für gesellschaftliche Belange einzusetzen.

Katherina-Anna Köther

Katherina-Anna Köther

So wie Katherina-Anna Köther, die sich neben ihrem Studium in einer Kirchengemeinde engagiert. Sie arbeitet sonntags im Kindergottesdienst mit und trägt auf diese Weise dazu bei, dass Kindern Werte vermittelt werden. Darüber hinaus ist sie Teil des Leitungsteams des Kindergottes. Hier übernimmt sie strukturelle und methodische Aufgaben, leitet andere Mitarbeitende an und ist Ansprechpartnerin für die Eltern der teilnehmenden Kinder.

In den Sommermonaten engagiert Katherina-Anna sich außerdem bei den Ferienspielen ihrer Gemeinde. Hier wird Kindern die Chance geboten, sich während der Schulferien auszutoben und zu beschäftigen. Dazu schafft Katherina-Anna gemeinsam mit den anderen Mitarbeitenden Strukturen, kreative Möglichkeiten und Räume für die Kinder.

Alexander Rudzki

Alexander Rudzki

Ein weiteres Beispiel liefert Alexander Rudzki, der sich seit Beginn seines Studiums im Jugendkreis einer Kasseler Kirchengemeinde engagiert. Woche für Woche begleitet er Jugendliche auf ihrem Weg ins Erwachsensein und trägt dazu bei, ihnen einen Raum zu bieten, in dem sie sich entfalten können.

Alexander engagierte sich darüber hinaus gemeinsam mit anderen Studierenden der CVJM-Hochschule bei einem Deutschkurs für Flüchtlinge. Dieses Projekt pausiert allerdings seit einiger Zeit aufgrund einer zu geringen Nachfrage.

Über das Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist das bis heute größte öffentlich-private Stipendienprogramm in Deutschland und fördert junge Talente an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen. Studierende aller Fachbereiche erhalten einkommensunabhängig 300 Euro im Monat.

Das Besondere: 150 Euro tragen private Förderer wie Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen. Die andere Hälfte steuert der Bund bei. Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten zählen zu den Besten ihres Fachs, engagieren sich ehrenamtlich oder haben sich ihren Weg an die Hochschule erkämpft. 2015 konnten bundesweit 24.300 Studierende gefördert werden. Weitere Informationen unter: www.deutschlandstipendium.de

Kirsten Meth, Studentin an der CVJM-Hochschule

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)