Christival 2016: #Jesusversöhnt

Ein sommerliches Christival 2016 in Karlsruhe geht zu Ende. Unter dem Titel „Jesus versöhnt“ waren von Mittwoch bis Sonntag 13.000 junge Christinnen und Christen nach Karlsruhe gekommen.
Sie erlebten eine lebendige Veranstaltung mit buntem Programm und Zeit genug für Begegnung miteinander und mit dem eigenen Glauben.

„Starke Ermutigung“ für die Kirche – CVJM mittendrin

Karsten Hüttmann, 1. Vorsitzender des Christivals und gleichzeitig Leiter des Referats missionarisch-programmatische Arbeit beim CVJM Gesamtverband, war überwältigt von dem Ergebnis: „Was wir hier in Karlsruhe erleben, ist eine starke Ermutigung für die Zukunft der Kirche und Gemeinde.“ Und der CVJM war mittendrin. In allen Breichen wimmelte es von Mitarbeitern aus dem CVJM. Es gab einen CVJM-Gemeinschaftsstand mit allen Mitgliedsverbänden, der gut besucht war. An der dreieckigen CVJM-Theke kam man über Kaffee und Keksen gut ins Gespräch. Wer mehr Action wollte, konnte die 10 Meter hohe Kletterleiter erklimmen oder Tischkicker spielen. Das EJW und der CVJM Baden hatten eigene Stände mit vielen weiteren Informationen.

500 Veranstaltungen, darunter 200 Seminare

Wortwechsel Take it Joker

Kai Günther zeigt kreative Bibelarbeit beim „Wortwechsel Take it“

JPH_Poetry slam

Jan-Paul Herr beim Poetry Slam

Bei den vielfältigen und innovativen Programmpunkten wie Seminaren, Barcamps oder dem Wortwechsel gab es für die „Christivaller“ viel zu entdecken und auch der CVJM trug seinen Teil zum Gelingen bei. Es wurden tolle Formen von Bibelarbeit vorgestellt. Beim Wortwechsel „Take it“ zeigte Kai Günther, der im im CVJM-Lebenshaus „Schloss Unteröwisheim“ zuhause ist, wie man mit jungen Leuten spielerisch verschiedene Aspekte einer Bibelstelle erarbeiten kann. Er nutzte dafür verschiedenfarbige Karten, die verschiedene Aussagen zum Bibeltext zulassen.

In einem von Dr. Tobias Faix (Dozent an der CVJM-Hochschule in Kassel) moderierten Barcamp trafen sich in einer der Hallen die jungen Leute nach ihren Heimat-Postleitzahlen. „Wir wollen damit eine regionale Kontaktbörse ermöglichen“, so Faix, in der die jungen Leute nach dem Christival zuhause ihren christlichen Glauben erleben können. Das Thema Nachhaltigkeit hatte generell einen hohen Stellenwert wie auch die Situation der Geflüchteten sowohl in Deutschland als auch im mittleren und Nahen Osten.

Bei den insgesamt 500 Einzelveranstaltungen war für jeden etwas dabei. Sportveranstaltungen und Konzerte christlicher Liedermacher oder Pop-Bands sind nur ein paar Beispiele. Auch hier war der CVJM vertreten. Der abendliche Poetry Slam, geleitet von Jan-Paul Herr (CVJM Karlsruhe) gab Einblicke in die Lebens-, Gedanken- und Erfahrungswelten junger Kreativer, wenn es um Glaube geht. Insgesamt war der CVJM prägender Bestandteil des Christivals, organisatorisch wie inhaltlich. An dieser Stelle allen Freiwilligen und Ehrenamtlichen ein herzliches Dankeschön!

Mega Picknick im Schlosspark

Ein weiterer Höhepunkt des Christivals war das wohl größte Picknick Deutschlands im Schlosspark Karlsruhe. Rund 13.000 Christivaller trafen auf 1.100 Gastgeber aus Karlsruhe zum gemeinsamen Abendessen auf der Picknick-Decke. Ganz im Sinne des Christival-Mottos „Jesus versöhnt“ konnte man die Gastfreundschaft als einen Akt der Versöhnung und der Gemeinschaft erleben.

Abschlussgottesdienst

Am Sonntag ging das Christival mit dem Abschluss-Gottesdienst in der dm-arena zu Ende. Die Predigt hielt die Lüdenscheider Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg. Sie nahm die biblische Geschichte von Maria, Josef, dem Wirt und den Hirten und zeigte, wie die Versöhnung der jeweiligen Situation eine neue Perspektive für das Leben eröffnen kann. Mit der Kollekte werden christliche Projekte mit Geflüchteten unterstützt.

CVJM-Hochschule und CVJM-Kolleg

Auch die in Kassel ansässige CVJM-Hochschule und das CVJM-Kolleg waren mit einem gemeinsamen Stand auf dem Christival. Die Studierenden des CVJM-Kollegs gestalteten den Mitarbeiter-Gottesdienst am Dienstagabend und warben für die Ausbildung am Kolleg. Die CVJM-Hochschule hatte sich für die mediale Präsenz am Christival die Seifenblasen-Challenge überlegt: Wer ein Bild von sich mit dem Hashtag #cvjmhochschule in den sozialen Medien postete, konnte einen Tablet-PC gewinnen. So wollten auch die Hochschüler auf ihre Studienangebote aufmerksam machen.

Mehr Christival

Mehr Bilder und Infos unter:

Kommentare  Feed für diese Kommentare abonnieren

  1. Es ist wunderbar wieviele junge Menschen Jesus lieben und Ihn verkünden.
    Wir waren auf allen Christivals und haben als ältere immer Essen ausgegeben.
    Seit 1945 bin ich Mitglied im CVJM in Eschwege habe ich als Jungscharler
    mit 12 Jahre den Siegfried Wagner erlebt er war dann in Süd-Amerika
    jetz hängt er (natürlich als Foto) in Eurer Ahnengalerie.
    Seit 1956 gehöre ich als TMer zum CVJM-Berlin.
    Seit 1960 habe alle Jahrestagungen mitgemacht.(Wurden abgeschaft)
    Veründet Jesus ER ist unsere Heimat. Gruß Helmut Meyer Berlin

    Email: email hidden; JavaScript is required

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)