Ein Tool, das Sport und Glauben verbindet

Glauben leben im Sport kann eine Herausforderung sein, zumal die Zeit für inhaltliche Impulse im Training meist begrenzt ist. Mit den kurzen Gedanken und Andachten von EMMAUS SPORT gibt das EJW Gruppenleitern nun im kommenden Monat Material an die Hand, damit das Reden über Gott auf natürliche Weise gelingen kann. Co-Autor Johannes Eckstein, Sportprojekt-Referent des EJW, erläutert dieses Konzept im Interview – und liefert ein praktisches Beispiel für eine Einheit.

Johannes, wie ist die Idee von EMMAUS SPORT entstanden?

Unabhängig voneinander haben sich eine ganze Reihe von Mitarbeitenden in der Jugendarbeit an uns gewandt, die die Verbindung von Sport und Glauben zwar interessant fanden, aber nicht wussten, wie sie beides verbinden sollten. Uns ist dabei aufgefallen, dass es tatsächlich keinen Glaubenskurs für Sportlerinnen und Sportler gibt. Im Kreis einiger Kollegen haben wir dann beschlossen, dass wir dieses Projekt anpacken und einfach mal probieren wollen. Aus vielen Gesichtern hat sich dann dieses Konzept entwickelt.

Eckstein

Co-Autor Johan­nes Eckstein

Wie sieht das aus?

Es ist kein klassischer Glaubenskurs, sondern vielmehr ein Tool, das hilft, Sport und Glauben zu verbinden. Es geht darum, mit Menschen über ihre Lebens- und Glaubensfragen ins Gespräch zu kommen, und das im Setting Sport. Dieses Tool gehört in die Hand von Sportmitarbeitenden und allen Interessierten. Dafür haben wir 40 Einheiten entworfen, bei denen reale Lebensfragen und sportpraktische Erfahrungen im Mittelpunkt stehen. Diese 40 Impulse unterteilen sich in vier verschiedene Kategorien, sie decken ein breites Angebot ab. Die Mitarbeitenden müssen sich lediglich eine Karte einstecken und können dann sofort loslegen.

Kannst du uns ein praktisches Beispiel einer Einheit geben?

Es gibt zum Beispiel den Impuls „Was hilft dir, aufrecht zu gehen?“. Zur Vorbereitung sollten sich die Mitarbeitenden Lukas 13, 10-13 durchlesen und eine Strecke überlegen, die die Teilnehmenden laufen sollen. Jetzt gibt es zwei Varianten. Die eine ist: Während des Trainings soll die Gruppe einen Kreis bilden, die Knie beugen, den Oberkörper nach vorne fallen lassen, dazu Arme und Schultern locker nach unten hängen lassen. In dieser Haltung sollen sie dann 30 Sekunden lang laufen.

Nachdem sich die Gruppe anschließend wieder gebeugt im Kreis versammelt hat, sagt die leitende Person: „Wenn ich euch berühre, dürft ihr euch wieder aufrichten“ und liest die genannte Bibelstelle vor, ehe er die Teilnehmenden gemäß des Verses nacheinander am Rücken berührt und nach einer kurzen Einleitung fragt: Was hilft dir, in deinem Leben aufrecht zu gehen? Nach dem Sport soll die Antwort in einem Gruppengespräch diskutiert werden.

Also keine klassische Andacht.

Genau. Vielmehr sollen die Teilnehmenden erzählen, wie sie die Übung empfunden haben. Bei diesem offenen Gesprächseinstieg kann sich jeder beteiligen, ohne zu viel preisgeben zu müssen. Es können natürlich noch weitere Fragen gestellt werden, etwa: „Was machst du, wenn dich etwas zu Boden drückt und du niedergeschlagen bist?“ oder „was hilft dir in deinem Leben, konstant aufrecht zu gehen?“. In einem Abschluss soll die leitende Person schildern, was ihr in diesem Fall hilft. Zum Beispiel, dass ein Gebet hilft und von der Last befreit. In diesem Zusammenhang bietet sich auch der Psalm 121 an, der laut vorgelesen werden kann. Genauso wie der Vers 8 als Segenswort: „Der Herr behütet dich, wenn du gehst und wenn du kommst – jetzt und für alle Zeit.“

Gibt es noch etwas, was die Mitarbeitenden auf jeden Fall berücksichtigen sollen?

Ja, sie sollten EMMAUS SPORT mit einer mutigen Gelassenheit angehen. Da man den Ablauf in der Diskussion nicht steuern kann und eventuell Fragen auftauchen, bei denen einem die Antwort nicht auf der Zunge liegt, kann das manchmal schon herausfordernd sein. Auf der anderen Seite können aber auch sehr gute Gespräche entstehen.

Vielen Dank für das Gespräch!

EMMAUS SPORT in der Übersicht:

„EMMAUS SPORT – Dein Leben in Bewegung“ besteht aus einer Pappbox mit ca. 32-seitigem Handbuch und 40 Karten im DIN-A6-Format. Es erscheint im April 2015 und wird voraussichtlich 16,99 Euro kosten. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Gottfried Heinzmann (Hg.)

Johannes Eckstein, Aaron Mulch, Denis Werth

Neukirchener Aussaat, buch+musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)